• Mundschutz

     

    Liebe Gäste!

    Seit 9.7.2020 gilt wieder die allgemeine Maskenpflicht in öffentlichen Räumen wie Geschäften und Lokalen. Dies betrifft auch die Alpenvereinshütten in Oberösterreich und somit auch unsere Gaststube!

     
  • Lesetipp: Bergwelten Magazin Juni/Juli 2020

    Das Prielschutzhaus inkl. Porträt vom Hüttenwirt und Besteigung Gr. Priel in der neuen Ausgabe des Bergwelten Magazins.

    Bergwelten Magazin Juni/Juli 2020

    (mit freundlicher Genehmigung von Hochzwei.media)

     
  • Covid 19 Übernachtung

    3 Eckpunkte für Hüttennächtigungen 2020

    • Besuche unsere Hütte nur im gesunden Zustand!
    • Reserviere deinen Übernachtungsplatz - ohne Reservierung kein Schlafplatz!
    • Nächtigungen nur mit eigenem Schlafsack und Polster-/Kissenbezug (leichter Daunen oder Sommerschlafsack - Hüttenschlafsäcke alleine wärmen in der Regel nicht ausreichend)!

    In Schlaflagern ohne räumliche Trennmöglichkeit muss ein Mindestabstand von 1,5 Meter zu nicht im gemeinsamen Haushalt lebenden Personen eingehalten werden!

    Informationen unter Alpenverein Corona Hüttennächtigung 2020

     

     

     

     

 


AV tklinz 4c pos

pyhrn 3c
via-alpina id40772

Aufstieg: 880m, ca. 3 Std.

Die perfekte Steilrinne!

Durch die Klinserschlucht bis zur Abzweigung Spitzmauer Dietlhölle. Hier nach links in südlicher Richtung am Fuß des Temlberg vorbei bis man die schon gut sichtbare Ostrinne erreicht. Durch diese mit Hilfe von Steigeisen und Pickel bis zum höchsten Punkt der Steilrinne. Perfekten Firn abwarten und die Abfahrt genießen. Am Rinnenende nun entweder entlang des Aufstieges zurück zum Prielschutzhaus oder über die Dietlhölle ins Tal abfahren.

Ergänzung Oktober 2012

Der Ausstieg aus der Temlberg Ostwandrinne (50° steil) ist nun mit langem Torstahlbügel versichert.

Damit ist auch der Aufstieg im Frühjahr vom Rinnenende bis zum Gipfel auf 2.331m gut möglich. Da kommt doch etwas Westalpenfeeling ins Spiel. Drei Seillängen wo praktischerweise an jedem Bügel ein Stand eingerichtet bzw. abgeseilt werden kann.

Die Kletterei ist mit dem früheren Dachstein Randkluft Anstieg (ohne Klettersteigseil) zu vergleichen. Der Schwierigkeitsgrad ist mit zwei kurzen Stellen im 3. Grad (auch A0 möglich). Diese Tour eignet sich auch hervorragend als Trainingstour für größere Ziele in den Westalpen.

Eine tolle Bereicherung im Tourenprogramm rund um das Prielschutzhaus.

Fotos zur Temlberg Ostrinne

   s

TemlbergrinneTemlbergrinneTemlbergrinneTemlbergrinneTemlbergrinneTemlbergrinne

 

 Interaktive Karte