• Sicherheitsmaßnahmen auf der Hütte

    Folgende Verhaltensregeln sind von Gästen einzuhalten:

    • Mindestabstand 1 Meter zu anderen Personen
    • Tragen eines Mund-Nasenschutzes beim Betreten bzw. Verlassen der Hütte (Achtung: Selbstbedienung an der Schank!)
    • Nach Möglichkeit kontaktlos zahlen
    • An Anweisungen der Mitarbeiter halten

    sowie Einhaltung der allgemeinen Sicherheitsmaßnahmen

    • Hände waschen
    • Niesen oder Husten in die Armbeuge oder Taschentuch
    • Auf Händeschütteln und Umarmungen verzichten
    • Bei Anzeichen von Krankheit zu Hause bleiben

     

     

     
  • Sommeröffnung

    Die Hütte ist ab 15. Mai 2020 für Tagesgäste geöffnet!

    Nächtigungen ab 29. Mai 2020 - Reservierung erforderlich!

     
  • Online Reservierung

    Die Reservierung der gewünschten Schlafplätze erfolgt ab sofort über das Online Reservierungssystem

     

 


AV tklinz 4c pos

Hinterstoder Logo
pyhrn 3c
via-alpina id40772

Aufstieg über Normalweg: ca. 4 Std.
Abstieg: über Aufstiegsroute

Der schönste Gipfel des Toten Gebirges!

Vom Prielschutzhaus dem Weg Nr. 201 folgen, durch die Klinserschlucht, vorbei an der Weggabelung zur Spitzmauer (hier Beginn Variante Stodertaler Klettersteig A/B, Klettersteigset erforderlich!) weiter bis zur Klinserscharte. Danach links in südliche Richtung abzweigen und weiter auf dem Weg Nr. 264. Es folgt eine Umrundung des Weitgrubenkopfes, ehe man über den Meisenbergsattel durch felsiges Gelände zum höchsten Punkt der Spitzmauer aufsteigt. Das schönste Edelweiß der Alpen liegt nun zu Füßen.

Fotos von der Spitzmauer:

spitzmauer im abendlichtspitzmauer im abendlichtspitzmauer im abendlichtspitzmauer im abendlichtSpitzmauer KlettersteigSpitzmauer Klettersteig

Interaktive Karte:


Spitzmauer auf einer größeren Karte anzeigen